logo

Select Sidearea

Populate the sidearea with useful widgets. It’s simple to add images, categories, latest post, social media icon links, tag clouds, and more.
hello@youremail.com
+1234567890

4 Ideen für mehr Individualität in der Duschkabine

4 Ideen für mehr Individualität in der Duschkabine

Die Zeit der grauen, ungemütlichen Duschkabinen gehört schon lange der Vergangenheit an. Mithilfe einer riesigen Modellauswahl können Sie Ihr Badezimmer mit Ihrer persönlichen Lieblingsdusche ausstatten, die in Form, Farbe und Funktion ganz genau Ihren Vorlieben und Ansprüchen gerecht wird. Doch es muss nicht immer gleich eine völlig neue Duschkabine sein, wenn Sie den Wunsch nach Individualität im Badezimmer verspüren – eine Reihe kreativer, aber einfach umzusetzender Möglichkeiten verwandelt Ihren Duschbereich im Nu in Ihre persönliche Wohlfühlumgebung.

1. Klein, aber oho: Die Badematte
Es ist nur eine kleine Veränderung, jedoch mit großer Wirkung: Eine in die Duschkabine integrierte Badematte sorgt für wohliges Fußgefühl während des Duschens. Wer es gerne weich mag, kann seine Füße mit einer wasserfesten Schaummatte verwöhnen; Fußmatten aus Stein ermöglichen kurze Massagemomente, wohingegen Holzmatten den Raum wärmer und komfortabler erscheinen lassen. Sowohl Stein- als auch Holzmatten lassen sich mit wenigen Handgriffen selbst bauen, sofern Sie bei letztgenannter auf das richtige Holz (z.B. Zeder) und die richtige Lackierung achten, um lange Zeit Freude an Ihrer Do it yourself-Badematte zu haben.

2. Kreative Duschwand-Deko
Da sie einen großen Raum einnimmt, spielt neben dem Duschboden selbstverständlich auch die Wand der Duschkabine eine große Rolle bei deren Gestaltung. Haben Sie sich an Ihrer Duschwand sattgesehen, oder möchten Sie die Dusche Ihrer Mietwohnung verändern, lässt sich dies meist unkompliziert bewerkstelligen: Die einfachste Lösung bieten hier speziell für das Badezimmer geeignete Dekorfolien, mit denen sowohl Glas- als auch Holz- und Fliesenwände individualisiert werden können. Dank der vielfältigen Auswahl können Sie schnell und einfach beeinflussen, ob Sie lieber auf entspannend wirkende Zen-Motive zurückgreifen, Strandfeeling aufkommen lassen oder Ihre Dusche mit abstrakten Formen modernisieren.

3. Fliesen-Erneuerung im Handumdrehen
Sind Dekorfolien nicht das Richtige für Sie, besteht die Möglichkeit, den Fliesenspiegel der Duschkabine zu verändern. Dies kann zum einen durch Streichen geschehen, sofern die Fliesen vollständig intakt sind, also keine Risse oder ähnliche Schäden aufweisen. Je nach dem, wie es um das Ausmaß Ihrer künstlerischen Begabung bestellt ist, können Sie entweder einzelne Farbakzente setzen oder frei Hand bzw. mithilfe von Schablonen Muster oder ganze Bilder auf die Fliesen zaubern.
Weniger Kreativität erfordern Fliesenfolien, die in allen Standardgrößen erhältlich sind. Mit ihnen lassen sich einzelne Fliesen ganzflächig bekleben, wenn Sie mögen, auch so, dass am Ende ein großes Bild oder Mosaik-Muster entsteht.

4. Mit der richtigen Duscharmatur kommt alles Gute von oben
Duscharmaturen bieten heutzutage eine Vielzahl an Personalisierungsmöglichkeiten für’s Badezimmer. Integrierte LED-Leuchten tauchen Ihre Duschkabine z.B. in verschiedenfarbiges Licht, das Sie je nach Tageszeit variieren oder an Ihre derzeitige Laune anpassen können. Soll Ihre Duschkabine eher einem Personal Spa-Bereich ähneln, empfiehlt sich eine sogenannte Regendusche bzw. Regenwalddusche, die das Wasser großflächig und besonders sanft verteilt. Das Wasser fällt hier langsamer und verbindet sich teilweise mit der Luft, wodurch sich die Berührung auf der Haut besonders angenehm anfühlt.

s-unsal
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.